• 428482_web_R_K_by_Michael Hirschka_pixelio1jpg

    JuLis verurteilen Gewalt bei Blockupy

    Die Jungen Liberalen Wiesbaden verurteilen die Gewalt und die Ausschreitungen im Rahmen der Blockupy Proteste in Frankfurt auf das Schärfste. „Wer keinerlei Respekt gegenüber der Gesundheit und Unversehrtheit anderer Menschen und deren Eigentum zeigt, ist kein Demonstrant sondern Gewalttäter“, so Julian Lube, Vorsitzender der Jungen Liberalen in Wiesbaden, „Das Blockupy Bündnis muss sich jetzt glaubhaft von den Ausschreitungen distanzieren und nicht wie bisher halbherzig ausweichen und die Exzesse verharmlosen.“

    In Anbetracht der brennenden Autos, dutzenden Verletzten und über 350 festgenommenen Personen kann man nicht mehr von simpler Kapitalismuskritik reden und muss anerkennen, dass es in Deutschland eine siginifikante Anzahl an gewaltbereiten Linksextremisten gibt. Umso besorgniserregender ist es, dass die Familienministerin Manuela Schwesig Projekte gegen Linksextremismus mit dem Verweis “Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem” eingestellt hat. “Eine wehrhafte Demokratie sollte Gewalt weder von rechts noch von links tolerieren”, so Lube abschliessend. “Ich appelliere an alle Demonstranten, zu friedlichen Protesten überzugehen.”

    Titelbild (Symbolbild): Manuel Hirschka / pixelio.de

Comments are closed.